Grundrezept für gesunde Bananen-Hafer-Cookies


Hallo ihr Lieben 🙂

Another day, another cookie – oder so 😉 Ja, ich komme schon wieder mit einem Hafercookie Rezept an. Aber ich stehe einfach drauf. Diese hier sind im Vergleich zu den letzten sogar gesund 😀

img_3252

Im Grundrezept bestehen sie nur aus Banane und Haferlfocken, die beliebig durch andere Zutaten ergänzt werden können. Ich persönlich stehe z.B. total auf die Kombination Schokodrops + gesalzene Erdnüsse + Erdnussbutter, wobei natürlich auch einfach nur Rosinen, Datteln, Nüsse oder Zimt nicht zu verachten sind.

img_3253

Man kann diese Cookies auch ganz wunderbar mit Kindern backen, wie ich festgestellt habe. Meine beiden lieben es total, die Bananen zu zermatschen und danach entscheiden zu können, welches „Extra“ sie hinzufügen möchten – und natürlich darf man auch nicht außer acht lassen, dass sie den rohen Teig naschen können, da er kein Ei enthält 🙂

img_3256

Wenn man dieses Rezept ein-zwei Mal gebacken hat, kann man die Zutaten auch eigentlich nach Gespür einfach zusammen mixen. Aber weil ich ein paar Mal  nach dem Rezept gefragt wurde, habe ich mich entschieden, es einmal ausführlich aufzuschreiben – es wollte mir einfach keiner glauben, dass sie wirklich so einfach sind 😀

Klick zum Rezeptdownload

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Eifrei, Sojafrei, Nussfrei, Weizenfrei, Fettarm, Zuckerfrei

Zutaten:
1 große reife Banane
1 cup zarte Haferflocken (ca. 85g)
Prise Salz

Zubereitung:
1. Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Banane sehr fein zermatschen und mit den Haferflocken und der Prise Salz vermengen.

  1. Nach eigenem Geschmack Extras in den Teig rühren (siehe Ideen für Variationen) oder pur lassen, mit zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen auf das Backblech setzen und leicht platt drücken. Für 12-14 Minuten gold-braun backen.

Ideen für Variationen:

  • Gehackte Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Erdnüsse, Walnüsse…)
  • Getrocknete Früchte (Rosinen, gewürfelte Datteln, Aprikosen, Apfelscheiben…)
  • Schokodrops, Smarties, gesalzene Erdnüsse, gehackte Schokolade…
  • Gewürze und Aromen (Vanille. Zimt, Cardamom, Anis…)
  • Den Teig mit Erdnussbutter/Butter/Margarine/Öl/o.ä. strecken und etwas mehr Haferflocken oder Mehl unterrühren
  • Die gebackenen Cookies von einer Seite in geschmolzene Schokolade tunken
  • Man kann auch ein wenig mit der Backtemperatur und Zeit herum spielen: bei 160° und etwas längerer Backzeit werden die Cookies sehr knusprig, bei 200° und etwas kürzerer Backzeit bleiben sie etwas feuchter.

Rezept von den Cookies auf den Bildern – mit Erdnussbutter, gesalzenen Erdnüssen und Schokodrops:
Grundrezept (ohne Salz)…
+ 2 sehr großzügig gehäufte Esslöffel Erdnussbutter
+  1/2 cup Haferflocken (ca. 40g)
+ Schokodrops
+ gesalzene Erdnüsse
+ einige Tropfen Vanilleessenz

Advertisements

Ein Kommentar

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s