Orientalische Linsensuppe und gefüllte Brötchen


Hallo ihr Lieben 🙂

Ich bin ja so ein totaler Suppenmensch. Egal zu welcher Jahreszeit, Suppe geht für mich einfach immer. 😀 Und von jeder Suppe kann man so viele verschiedene Varianten kochen, je nach Gewürzen gibt es jedes Mal ein (fast) komplett anderes Geschmackserlebnis.

IMG_1226

Linsensuppe finde ich besonders toll. Nicht nur, weil es so viele verschiedene Linsensorten gibt, die alle irgendeinen speziellen Geschmack haben, sondern auch, weil man sie mit so vielen verschiedenen Gemüsen kombinieren kann und sie eher bissfest und grade durch garen, mehlig und zerfallend kochen oder auch fein pürieren kann. Und dabei sind sie auch noch so gesund!

IMG_1228

Linsen enthalten viele Ballaststoffe, wodurch sie besonders lange satt halten. Außerdem sind sie reich an Eiweiß, B-Vitamin Cholin sowie Magnesium und heizen somit die Verbrennung von Körperfett an,während sie selbst so gut wie fettfrei sind. Kann man sich noch mehr Gründe vorstellen, sie zu mögen? 😉

IMG_1216

In dieser Suppe hab ich Braune Linsen benutzt, die ich zuvor über Nacht eingeweicht habe. Das ist zwar nicht unbedingt zwingend notwendig, allerdings verkürzt sich die Gasrzeit dadurch erheblich. Braune Linsen benutze ich für Suppen, die eher sähmig werden sollen oder anschließend noch püriert werden sollen.

*Klick* zum Rezeptdownload

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Eifrei, Sojafrei, Weizenfrei, Glutenfrei, Fettarm, Nussfrei

Zutaten:

  • 2 Tassen Braune Linsen
  • 2 Karotten
  • 2 Tomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2EL Ghee (geklärte Butter, alternativ Sonnenblumenöl)
  • 1TL Curcuma
  • 1/2TL Asafoetida
  • 1TL Garam Masala
  • 1EL Kreuzkümmelkörner
  • Pfeffer, Chili, Salz
  • etwas Essig
  • Petersilie, Frühlingszwiebeln o.ä. zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Linsen gegebenenfalls über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag Einweichwasser abgießen. Nicht eingeweichte Linsen waschen.
  2. Karotten schälen, der Länge nach vierteln und in Würfel schneiden. Tomaten waschen und würfeln. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken.
  3. Ghee in einem Topf erhitzen, Gewürze hinzufügen und rösten. Frühlingszwiebeln und Knoblauch hinzufügen und rösten. Karotten und Tomaten hinzufügen und 3-5 Minuten anbraten. Linsen hinzufügen und mit etwa 600ml Wasser ablöschen. Zum Kochen bringen und bei geringer Hitze köcheln, bis die Linsen gar sind. Je nach Bedarf etwas mehr Wasser hinzufügen.
  4. Grob pürieren und nach Geschmack nachwürzen und Essig hinzufügen. Mit einigen Kräutern garnieren.
IMG_1224
Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zum Rezept für die gefüllten Käsebrötchen 🙂
Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s