Vegane Spinatpizza


Hallo ihr Lieben 🙂

Bei Pizza bin ich wirklich so ein Sonderfall: Wo es bei anderen nie genug Käse sein kann, mag ich meine Pizza am liebsten mit ganz viel Gemüse und ohne den Zieh-Belag. Dass ich damit nicht selten auf verständnislose Blicke treffe, ist für mich nichts Neues.

IMG_1434  IMG_1430

Dadurch liegt es automatisch nahe, bei meinen Pizzen komplett auf vegan umzusteigen. Das Problem das sich zumindest für mich daraus häufig ergibt ist, dass der Belag und die Sauce häufig eintrocknen. Die bisher beste Lösung ist, dass das Gemüse möglichst deckend liegen sollte und noch etwas Öl vor dem Backen drüber kommt. Vielleicht hat ja jemand von euch noch eine Idee?

IMG_1429

Ich finde die Farben auch sehr schön. Buntes Essen mag ich persönlich eh viel lieber als Farbloses oder braune Pampen. Immerhin sagt man ja auch „Das Auge isst mit“ 😉

IMG_1448

*Klick* zum Rezeptdownload

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Eifrei, Sojafrei, Weizenfrei, Zuckerfrei

Zutaten für 3 Pizzas:
Teig:
500g Dinkelmehl
100g Roggenvollkornmehl
½EL Salz
320ml lauwarmes Wasser
¾ Würfel frische Hefe (30g)
1TL Rohrzucker
2EL Olivenöl

Belag:
900g TK Babyspinat
Pfeffer, Salz, Muskat
1 gelbe Paprika
1 kleine Dose Mais (150g)
250g Mini Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
150g Cashewkerne
5g frische Hefe
50ml Wasser
2EL zarte Haferflocken
1-2TL Salz
3EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Dinkel- und Roggenmehl in einer Schüssel mit dem Salz mische. Hefe in das lauwarme Wasser bröseln, Zucker und Olivenöl hinzugeben und 10 Minuten vorgehen lassen. In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken, Hefewasser hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 40-60 Minuten gehen lassen.
  2. Derweil Spinat auftauen lassen, eventuell damit es schneller geht in einem Topf aufkochen. Mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken. Paprika und Tomaten waschen. Paprika vierteln und in Scheiben schneiden. Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden. Mais abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  3. Cashewkerne fein hacken. Haferflocken ebenfalls etwas feiner hacken. Beides mit Wasser, Hefe und Salz in einem Topf zum Kochen bringen, bis eine leicht sämige Masse entstanden ist.
  4. Ofem auf 200° Umluft vorheizen.
    Hefeteig in drei gleichgroße Kugeln formen. Diese erneut kurz durchkneten und anschließend zu etwa 30x45cm großen Ovalen ausrollen und jeden Teig auf ein Backblech legen. 10 weitere Minuten gehen lassen, dann mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen. Auf jedem Teig etwas Blattspinat verteilen, mit Paprika, Tomate, einer Hälfte der Frühlingszwiebeln und Mais belegen. Etwas von der Cashewmasse auf jeden Boden verteilen. Zuletzt 1EL Olivenöl über jede Pizza sprenkeln.
  5. 20 Minuten im heißen Ofen backen und mit den restlichen Frühlingszwiebelnringen belegen.

IMG_1427IMG_1437

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s