Bananen Marmor Gugelhupf


Hallo ihr Lieben 🙂

Manchmal überkommt sogar einen Süßkramsüchtigen wie mich ein unbestimmtes Verlangen nach einem gesunden Kuchen. Da beruhigt doch so ein wenig Obst im Teig das Gewissen ungemein 😉

Bananen haben irgendwie bisher noch nie ihren Weg in meine Kuchen gefunden, meist backe ich aus ihnen Hafer-Bananen Kekse oder sie überleben erst gar nicht lange genug, um reif genug zu sein. Aber dieses Mal habe ich es mir ganz fest vorgenommen und gleich nach dem Einkauf 2 Bananen gesichert, damit sie auch nicht meinen Eltern zum Opfer fallen 😀

Der Kuchen eignet sich meiner Meinung nach auch herrlich als Frühstück – mit etwas Nutella oder anderem Schokoaufstrich (z.B. diesem selbstgemachten) bestrichen, schmeckt er gleich dreimal so gut.

IMG_8677

*Klick* zum Rezeptdownload

Vegetarisch, Lactosefrei möglich, Sojafrei, Weizenfrei, Zuckerarm

Zutaten:
100g Butter oder Margarine
50g Zucker
1Pck. Vanillezucker
3 Eier
2 Reife Bananen
Prise Salz
250g Quark
100g Mehl
50g gemahlene Haselnüsse
1Pck. Backpulver
½TL Natron
75g Haferflocken
2EL Kakao
1EL Milch
50g weiße Kuvertüre
5EL  gehobelte Haselnüsse

Zubereitung:
1. Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eier trennen. Eiweiß in einer hohen Schüssel in den Kühlschrank stellen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb 4-5 Minuten schaumig schlagen. Die Bananen mit einer Gabel fein zerdrücken und eine Minute unterrühren.

2. Eiweiße mit der Prise Salz sehr steif schlagen. Eigelb-Butter-Mischung halbieren und auf zwei Schüsseln aufteilen. Einer Hälfte den Kakao und die Milch unterrühren. Eischnee und Quark gleichmäßig auf beide Schüsseln verteilen. Mehl, Haferflocken, Backpulver, Natron und Haselnüsse mischen und ebenfalls gleichmäßig auf beide Schüsseln verteilen. Beide Teige mit einem Löffel kurz vermischen.

3. Etwas hellen Teig in die gefettete Gugelhupfform geben und damit den Boden bedecken. Den gesamten dunklen Teig darauf verteilen. Den restlichen hellen Teig darauf verteilen. Ein wenig mit einem Holzstab von unten nach oben umrühren, anschließend 45-55 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

4. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den ausgekühlten Kuchen stürzen. Kuvertüre schmelzen, den Kuchen damit dekorieren und die Haselnusshobel darauf verteilen.

IMG_8703

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Lecker. sag mal wo bekommst du die gehobelten Haselnüsse her? Ich suche schon eine Ewigkeit, schneide sie bis jetzt immer selber, aber das ist halt mühsam…. LG Marlies

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s