Schwarzwälderkirschtorte


Hallo ihr Lieben 🙂

Montag habe ich mich mal wieder richtig in der Küche austoben können. Dienstag haben wir einen dreifachen Geburtstag zu feiern, auch wenn nur ein Geburtstagskind im Haus ist. Wie alt mein Papa geworden ist, darf ich hier nicht verraten 😉 Mein Bruder kommt leider erst am Wochenende zum Feiern her, da wird auch das dritte Geburtstagskind, meine Tante, zu Besuch sein.

Heute gab es also für den Herrn eine Schwarzwälderkirschtorte. Lecker, kann ich euch nur sagen! Wie es sich gehört, ist sie auch ordentlich beschwipst. Mann will ja was davon haben, wenn man schon ein Jahr älter wird 😉

Zum Glück sind kurzfristig noch ein paar Freunde vorbei gekommen. Es wäre doch zu schade, wenn er nicht alle würde. Geschafft haben wir es im Endeffekt dann doch nicht ganz..  Aber fast 😀

*Klick* zum Rezeptdownload

Vegetarisch, Sojafrei, Nussfrei, Lactosefrei möglich, Weizenfrei

Zutaten:
Teig:
6 Eier
180g Zucker
Prise Salz
100g Dinkelmehl
50g Speisestärke
50g Kakao
Füllung und Deko:
600g Sauerkirschen im Glas
200ml Kirschsaft
20g Speisestärke
½ Stange (Cylon-)Zimt
1000ml Schlagsahne
4Pck. Sahnesteif
15g Vanillezucker
50ml Kirschwasser
70g Schokoraspeln

Zubereitung:
1. Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Eine Springform einfetten.
Biskuitteig: Mehl, Speisestärke und Kakao in eine Schüssel sieben. In einem Topf Wasser auf  40°C erhitzen. Ideal wäre es, wenn ihr das Wasser etwa auf dieser Temperatur halten könnt, wenn nicht nehmt es vom Herd und lasst es nicht wärmer werden. Die Eier mit dem Zucker und Salz in einer anderen Rührschüssel, die ihr in das warme Wasser stellt, etwa 8-10 Minuten aufschlagen. Die Mehlmischung mit einem Spatel unterheben.

2. Den fertigen Teig sofort in die vorbereitete Springform geben und im heißen Backofen 25-30 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen. Anschließend aus der Form holen und auf ein leicht bemehltes Backpapier legen. Den Kuchen zwei Mal mittig durchschneiden.

3. Kirschen abtropfen lassen. Den Saft dabei auffangen und 200ml abmessen. Mit der Speisestärke vermischen und mit der Zimtstange aufkochen. Zimtstange entfernen und Kirschen unterrühren. Schlagsahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Am besten ihr teilt die Sahne in vier Portionen ein.

4. Den unteren Boden auf die Tortenplatte legen und mit etwas Kirschwasser beträufeln. Dünn mit Sahne bestreichen. Spritzbeutel mit Schlagsahne befüllen und drei Ringe auf den Boden spritzen. Dabei ganz außen am Rand des Bodens beginnen und den kleinsten in die Mitte setzen (siehe Bilder). Die Zwischenräume mit den Kirschen befüllen. Eventuell die Ringe mit etwas mehr Sahne erhöhen.
cats
Den mittleren Boden aufsetzen, ebenfalls mit Kirschwasser beträufeln, dünn mit Sahne bestreichen, drei Ringe aufspritzen und die Zwischenräume mit Kirschen befüllen.
Den letzten Boden aufsetzen, mit dem restlichen Kirschwasser beträufeln und mit Sahne bestreichen. Außen ebenfalls mit Sahne auskleiden und mit den Schokoraspeln dekorieren. Auf die Decke 16-18 Tüpfel setzen, diese nach Belieben dekorieren.
IMG_7586

IMG_7657

Advertisements

5 Kommentare

  1. Die Schwarzwälder Kirschtorte ist mein absoluter Liebling! Deine sieht super lecker aus. Gestern hab ich eine geschenkt bekommen, die nach meinen Vorgaben gemacht wurde. Das Rezept war da sehr ähnlich und so weiß ich, dass Deine ebenfalls ein Hochgenuss sein muss.

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s