Vegane Oreo Cupcakes


Hallo ihr Lieben 🙂

Mein Bruder zieht momentan wieder Zuhause ein. Zumindest, bis sein Pflichtpraktikum für sein Studium beginnt. Deswegen rückte heute unser Cousin mit an, um ihm beim Schleppen, Verladen und Transportieren der letzten Kisten und Möbel zu helfen. Deswegen hat er mich am Donnerstag mit bettelndem Blick gebeten, eine Kleinigkeit zum Kaffee zu backen.

IMG_7189

Diese Gelegenheit musste ich natürlich beim Schopf packen und endlich mal Oreo Cupcakes backen. Vorgenommen hab ich mir das schon seit einer Ewigkeit, aber Mama mag Oreos nicht und deswegen hat die restliche Familie relativ gelitten: Was Muttern nicht mag, wird nicht gekauft 😉

IMG_7191

Aber die Eltern sind seit dem Wochenende im Urlaub, also traf ich doch auf ein offenes Ohr bei ihr: Immerhin muss sie nichts davon essen und es ist ja auch für einen guten Zweck. Denn dass die Kerle nach dem Möbelschleppen ziemlich ausgehungert und K.O sein würden, war klar. 😀

IMG_7194

Die Reaktionen waren allgemein sehr, sehr begeistert und die Cupcakes sind für den nächsten Familiengeburtstag vorbestellt und – das wichtigste – leer 😀 Zum Servieren könnt ihr einfach ein Glas Milch reichen, allein der Werbung halber 😉

IMG_7202

*Klick* zum Rezeptedownlad

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Eifrei, Sojafrei, Nussfrei, Fructosearm

Zutaten:
Für die Cupcakes:
50ml Öl
125g Zucker
½ Vanilleschote
1 Prise Salz
2TL Eiersatz
250ml Pflanzenmilch
1TL Apfelessig
200g Mehl
1Pck. Backpulver
60g Kakaopulver
2 Pck. Oreos
Für die Creme:
400ml Pflanzendrink
1Pck. Vanillepuddingpulver
2EL Zucker
200g Puderzucker
300g Margarine
½ Vanilleschote

Zubereitung:
1. 12 Oreos auseinander drehen. Die Hälften mit der Creme mit der Keksseite unten in die Papierförmchen legen. Die anderen Hälften in einen Gefrierbeutel geben und so lange mit einem Nudelholz drüber rollen, bis die Kekse zerkrümelt sind.

2. Pflanzendrink, Vanillepuddingpulver und Zucker verrühren und aufkochen, bis die Masse andickt. In einem kalten Wasserbad kalt rühren. Margarine und Puderzucker schaumig verrühren, Esslöffelweise den Pudding hinzufügen. Zuletzt die Kekskrümel und das ausgekratzte Vanillemark hinzufügen. Für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

3. Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
Öl, Zucker, Vanillemark, Salz, Eiersatz, Pflanzendrink und Apfelessig verrühren. Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und Esslöffelweise unterrühren. Wenn der entstandene Teig zu fest sein sollte, etwas mehr Pflanzendrink hinzufügen.

4. Jeweils einen Esslöffel der Teigmasse auf die Oreohälften geben. Die Förmchen sollten etwa zu ¾ gefüllt sein. Anschließend 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob sie durch sind und 5 Minuten ankühlen lassen, aus dem Muffinblech holen und auf einem Rost auskühlen lassen.

5. Die Creme erneut kurz aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und auf die Cupcakes aufspritzen. Die restlichen Oreos halbieren und in die Creme stecken. Die dunklen Hälften von 2-3 Keksen zerkrümeln und über die Creme geben. Bis zum Servieren kaltstellen.

IMG_7208IMG_7184

Advertisements

4 Kommentare

    • Hallo 🙂
      Vielen Dank für deine Einladung, ich werde mir deine Blogparade gleich mal ansehen! 🙂
      Genau, mit Pflanzendrink sind grundsätzlich alle (umgangssprachlich fälschlicherweise als Milch bezeichneten) vegane Milchersatzdrinks gemeint. Heißt Sojadrink, Haferdrink, Mandeldrink… Je nachdem, was man persönlich mag und verträgt 🙂

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s