Süßkartoffel Apfel Sellerie Suppe mit Petersiliennaan


Hallo ihr Lieben 🙂

Heute gab es bei uns mal wieder Suppe! Yummi 😀

IMG_6628

Wirklich, ich glaube es gibt kaum ein Gericht, das ich öfter koche. Langweilig wird es trotzdem nie. Wie auch? Wenn man nie nach Rezept und immer nur nach den vorhandenen Zutaten kocht, kommt nur ganz selten mal das gleiche zwei Mal vor. Eigentlich fast nie 😀

IMG_6639

Meistens gibt es zu Suppe dann Röstbrot mit Knoblauch, Aufstrichen oder Ähnlichem. Weil die heutige Suppe allerdings leicht orientalisch angedacht war, dachte ich, eine art Naan würde ganz gut dazu passen. Die Suppe an sich ist dank Apfel und Süßkartoffel im ersten Moment angenehm süß, je nach Würzung wird sie danach angenehm scharf. Eine tolle Kombi sag ich euch 😉

IMG_6638

*Klick * zum Rezeptedownload

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Eifrei, Sojafrei, Weizenfrei, Zuckerfrei, Nussfrei

Zutaten:
200g Dinkelmehl
110ml lauwarmes Wasser
½ Würfel Hefe
2EL Öl
½ TL Zucker
etwas Pfeffer
½ Bund Petersilie
3 Äpfel
300g Knollensellerie
300g Süßkartoffeln
400ml Gemüsebrühe
3-4TL Currypulver
2TL Schwarzkümmel
Chili, Salz, Fenchelsamen

Zubereitung:
1. Mehl in eine Schüssel geben und mit etwa ½TL Salz, 1TL Fenchel, der grob gehackten Petersilie und dem Pfeffer mischen. Hefe in das handwarme Wasser bröckeln. Mit Öl und Zucker verrühren. Etwa 5-10 Minuten angehen lassen. Zu der Mehl-Gewürzmischung geben und zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt gehen lassen.

2. Äpfel, Sellerie und Süßkartoffel schälen. Äpfel entkernen. 1 ½ Äpfel, den Sellerie und Süßkartoffel grob würfeln und anschließend mit der Gemüsebrühe etwa 12-15 Minuten gar kochen. Derweil den Hefeteig erneut durchkneten und in 8 gleichgroße Kugeln teilen. Diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett von einer Seite backen, bis das Fladenbrot Blasen wirft; wenden und von der anderen Seite kurz rösten.

3. Die Suppe grob pürieren. Die restlichen 1 ½ Äpfel in gleichgroße Würfel schneiden. Zu der Suppe geben und 5 Minuten mitkochen. Mit Currypulver, Chili, Fenchelsamen und Salz abschmecken und zusammen mit dem Fladenbrot servieren.

IMG_6634.JPG

Advertisements

3 Kommentare

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s