Zeit für einen Klassiker: Glutenfreier Maulwurfkuchen


Hallo ihr Lieben 🙂

Heute blogge ich einen absoluten klassiker auf meinem Blog. Besser gesagt ich reblogge den Beitrag von damals. Seit meinem Umzug kann man dieses Rezept leider nicht mehr über Google finden, was natürlich sehr schade ist. Also dachte ich mir: ich teile dieses Rezept ein weiteres Mal mit euch ♥

ALSOOO:
Hier kommt das Lieblingsrezept des Sohnes meiner Tante, als er noch klein war und auch auf diesem Geburtstag ist er super augekommen. Es war der erste Kuchen, der völlig leergegessen war und wenn ich richtig gesehen habe auch der einzige. Die Zubereitung ist bei weitem nicht so schwer, wie es im Endergebnis aussieht, also, keine falsche Scheu! Probiert es einfach aus und freut euch auf das Ergebnis! 🙂
Die Füllung besteht laut dem Originalrezept aus Bananen, aber ich kann es mir auch sehr gut mit Waldbeeren oder Birnen aus der Dose vorstellen. Oder vielleicht habt ihr ja noch andere Ideen? 🙂

image

Aber schreiten wir nun zur Tat. Für einen Kuchen braucht ihr folgende

*Klick* zum Rezeptedownload

Vegetarisch, Glutenfrei, Sojafrei, Zuckerarm, Weizenfrei

Zutaten:
Teig:
70g Butter
2 Pck. Vanillezucker
6 Eier
100g gemahlene Haselnüsse
1 Pck. Backpulver
100g Schokoladenraspeln

Sahnefüllung:
4 Bananen
2 EL Zitronensaft
500ml Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
50g Zucker
50g Schokoladenraspeln

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Die Butter mit dem Vanillezucker cremig aufschlagen, die Eier trennen und jedes Eigelb etwa 1/2 Minute unterrühren. Haselnüsse und Backpulver vermischen und abwechselnd mit den Schokoraspeln unter den Teig mischen. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

2. Den Teig in die eingefettete Springform füllen und auf mittlerer Schiene Ca. 20-30 Minuten backen, anschließend völlig auskühlen lassen.

3. Sobald das Kuchen abgekühlt ist, wird er aus der Form geholt und auf die Kuchenplatte gelegt. Dann wird mit einem Esslöffel der Kuchen so ausgehöhlt, dass am Rand etwa 1cm Teig stehengelassen wird. Auch unten sollte noch etwa ein halber Zentimeter Teig bleiben.

4. Die Bananen schälen und längs in der Mitte durchschneiden. Anschließend mit dem Zitronensaft einstreichen und in den ausgehöhlten Teig legen. Dann die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und die Schokoladenraspeln unterheben. Die Sahne wird dann kuppelförmig auf den Bananen verteilt.

5. Der ausgehöhlte Teig wird zerkrümelt und deckend auf der Sahne verteilt, bis man keine weiße Stelle mehr finden kann.

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s