Vegane Hirse Möhren Bratlinge und die dazu passende vegane Burgeridee


Hallo ihr Lieben 🙂

Sonntag gab es bei uns „Fastfood“. Nur eben, dass es nicht wirklich Fast war. Und auch nicht ungesund. Also eigentlich doch nur Food 😉 Lecker war es trotzdem. Immerhin war das eine Deko-Salatblatt dabei 😀

IMG_6179

Die Bratlinge habe ich das erste Mal ausprobiert. Ehrlich gesagt war ich ziemlich erstaunt, dass es so einfach un schnell geht, selber vegane Bratlinge zu machen. Und die hier wird es garantiert noch öfter geben. Ehe ich es mich versah, haben zwei hungrige Hände auch ganz fix mal die restlichen Buletten aus der Dose geklaut, die ich eigentlich auf Vorrat hatte einfrieren wollen. Tja, war wohl nichts.

IMG_6214

Und die Burger? Auch da war ich – wie eigentlich fast immer – zunächst recht skeptisch. Wir hatten keine veganen Aufstriche mehr im Haus (außer den Senf aus der Senfmühle unseres Vertrauens) und Tomaten darf ich nach wie vor nicht essen. Die einzige Möglichkeit, die ich noch sah, war es, die eh schon fast überreifen Avocados zu matschen und als Aufstrich zuzubereiten. Lecker!

IMG_6179

Dazu gab es einen kleinen Salat mit leichtem Dressing und gebratene Champignons mit Zucchini, Zwiebeln und italienischen Kräutern. Ich war so was von Pappsatt! 😀

IMG_6191

*Klick* zum Rezeptedownload

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Eifrei, Sojafrei, Glutenarm, Zuckerfrei, Weizenfrei, Nussfrei

Zutaten:
170g Hirse
340ml Gemüsebrühe
170g Möhren
1 Zwiebel
½ Zitrone
3EL gemischte Kräuter, gehackt
6EL zarte Haferflocken
1EL Balsamicoessig
Pfeffer, Salz, Paprikapulver
etwas Öl

Zubereitung:
1. Hirse mit der Gemüsebrühe aufkochen und bei niedriger Stufe 30 Minuten gar kochen. Derweil die Möhren und Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Mit den restlichen Zutaten für die Buletten vermischen. Die gekochte (heiße) Hirse hinzufügen und alles zu einer homogenen Masse rühren. 10 Minuten quellen lassen, mit den Gewürzen abschmecken. Die Masse darf ruhig ein wenig zu stark gewürzt schmecken – beim Braten werden die Bratlinge wieder ein wenig milder.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Löffel einen großzügigen Klacks von der Masse in die Pfanne geben und platt drücken. Von beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne holen und eventuell kurz auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

IMG_6184

Wenn ihr die Buletten als Burger mit Pilzen essen möchtet, hier ist die Anleitung für 4-6 Portionen. Zeitlich solltet ihr diese Schritte in der Zeit erledigen, wenn die Hirse gar köchelt und die ganze Masse anschließend quillt.

Zutaten für die Champignons:
400g Champignons
2 Zucchini
4EL Olivenöl
1 Zwiebel
Italienische Kräuter, Salz

Zutaten für die Burger:
4-6 Brötchen
2 Avocados
6 Knoblauchzehen
Pfeffer, Salz, Paprikapulver
1 Zitrone
ca. 100g Senf
1 Zwiebel
4-6 Radieschen
4-6 Salatblätter

Zubereitung:
1. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen und fein raspeln. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Das vorbereitete Gemüse hinzugeben, würzen und 6-8 anbraten, bis alles gar ist. Beiseite legen und auskühlen lassen.

2. Die Avocados halbieren, den Kern halbieren und im Mixer oder mit einer Gabel fein zermatschen. Die Knoblauchzehen abziehen und zerdrücken. Die Zitrone auspressen. Das Avocadomus mit der ausgepressten Zitrone, den Knoblauchzehen und den Gewürzen verrühren. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Radieschen in Scheiben schneiden. Die Salatblätter etwa auf Brötchengröße reißen.

3. Wenn die Buletten braten: Die Brötchen kurz bei 160° Ober-/Unterhitze in den Ofen schieben und aufwärmen. Aufschneiden. Auf den Deckel etwas von dem Avocadoaufstrich streichen. Das Salatblatt darauf legen. Mit Senf bestreichen. Einige Zwiebelscheiben darauf verteilen. Avocadoaufstrich darauf streichen. Die fertige Bulette auflegen. Mit Senf bestreichen. Die Radieschenscheiben darauf verteilen. Avocadoaufstrich darauf streichen. Den Brötchenboden auflegen, umdrehen und mit den Pilzen servieren.

pageIMG_6192

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s