Süßkartoffel Chai Suppe


Hallo ihr Lieben 🙂

Momentan können mich keine 10 Pferde dazu bingen, länger als unbedingt nötig draußen zu verbringen. So unangenehm finde ich das aktuelle Wetter. Es ist weder kalt genug, dass es schneit – worüber ich im Übrigen auch wiederum froh bin – noch ist es warm und trocken genug, um ein Picknick zu veranstalten. Stattdessen ist es einfach grau, regnerisch und meistens auch noch ziemlich stürmisch.
Das schlimme bei diesem Wetter ist, finde zumindest ich, dass einem nicht so recht warm wird. Da helfen oft weder Tee noch ein warmer Ofen. Aber was meistens hilft ist -richtig!- Suppe 😀

IMG_5966

Meine Eltern haben letzte Woche vier wirklich ziemlich kleine Süßkartoffeln gekauft. Bevor diese schlecht werden, versuppe ich sie doch lieber. Woher alhlerdings dieser Gedankenblitz mit dem Chai-Tee gekommen ist, weiß ich nicht. Doch wie es doch recht oft ist: je abenteuerlicher sich ein Essen zunächst anhören mag, desto besser schmeckt es am Ende. Außer es war zu experimentell 😉

IMG_5951

Als Chai habe ich eine Masala Chai Tee Mischung verwendet. Von dieser hab ich:

  • zunächst 5TL in einem losen Teebeutel 10 Minuten in leicht sprudelndem Wasser aufgekocht,
  • anschließend 3TL Schwarztee hinzugefügt
  • und für 2 weitere Minuten ziehen gelassen,
  • die Schwarzteeblätter entfernt
  • und die Masala Chai Tee Gewürze während der Kochzeit der Süßkartoffel erneut hinzugefügt
  • und vor dem Pürieren entfernt.

Wer nun keine fertige Masala Chai Mischung hat, hat zwei Möglichkeiten der Zubereitung des Tee-Grundstocks.

  1. 3 Chai-Teebeutel nach Wahl nehmen und für den Tee verwenden und anschließend einfach mit den im Rezept unter ggf. aufgeführten Gewürzen ein wenig experimentieren
    oder
  2. (was ich persönlich machen würde) 6 zerquetschte Pfefferkörner
    1-2TL frischer gehackter Ingwer, 1 grob zerstoßener Sternanis, 2 Nelken, 8 aufgedrückte Kardamomkapseln und 2Msp. gemahlenen Zimt mischen und ebenso verwenden, wie ich es bei meiner Vorgehensweise beschrieben habe

IMG_5947

*Klick* zum Rezeptedownload

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Glutenfrei, Sojafrei, Eifrei, Weizenfrei, Zuckerfrei möglich, Nussfrei möglich

Zutaten:
800g Süßkartoffeln
4 frische Chilischoten
4 Frühlingszwiebeln
1 daumengroßes Stück Ingwer
2 Knoblauchzehen
2TL Kokosöl
1,2l Wasser
Chai-Tee für 3 Tassen
                 ggf. Ingwer, Zimt, Kardamom, Nelken und Sternanis
Salz, etwas Salbei
eventuell Cashewkerne, Rohrzucker und Fenchelsamen

Zubereitung:
1. Chai-Tee mit dem Wasser wie gewohnt zubereiten. Siehe hierfür in den Beschreibungen.
Derweil die Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und grob hacken. Chili und Frühlingszwiebeln waschen. Chili entkernen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Je zwei geschnittene Chilischoten und Frühlingszwiebeln zur Seite legen.

2. Kokosöl in einem Topf erhitzen. Die Hälfte der Frühlingszwiebeln und Chilischoten sowie den Ingwer hinzufügen und anschwitzen. Mit einigen Esslöffeln Tee ablöschen und kurz einkochen. Süßkartoffeln hinzufügen und kurz mit anrösten. Den restlichen Tee hinzufügen und aufkochen. 20 Minuten kochen, bis die Süßkartoffeln gar sind.

3. Eventuell: Derweil etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die restlichen Chilischoten und Frühlingszwiebeln darin mit 1/2TL Fenchelsamen andünsten. Einen Esslöffel Rohrzucker hinzufügen und ohne weiteres Rühren karamellisieren lassen. Aus der Pfanne holen und auf einem Backpapier auskühlen lassen. 3 Esslöffel Rohrzucker mit 3 Esslöffeln Wasser in eine Pfanne geben und mit einigen Cashewkernen erhitzen und kochen, bis die Cashewkerne wie gebrannte Mandeln karamellisiert sind.

4. Die Suppe fein pürieren. Mit etwas Salz und Salbei abschmecken und die Suppe erneut kurz aufkochen. Auf die Teller verteilen und mit Chili, Frühlingszwiebeln und Cashewkernen garnieren.

IMG_5962

Beim Fotografieren hatte ich fleißige Unterstützung von meinem Katerchen 😉 ♥

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s