Geteilter Zebrakuchen mit Ganache und Fondant


Hallo ihr Lieben 🙂

Letzten Freitag ist eine sehr gute Freundin zu mir gekommen, damit wir zusammen eine Torte zum Geburtstag ihres Freundes backen können. Sie hat das Rezept und die meisten Zutaten mitgebracht, ich habe ihr mit Erfahrung versucht zur Seite zu stehen 😉

Nein, ernsthaft: Es ist schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr so viel beim Backen schief gegangen, wie dieses Mal. Irgendwie war einfach der Wurm drin und erst ist der erste Zebrakuchen nichts geworden, dann hat die Schokolade für die Ganache geklumpt und schließlich ist in den unteren Zebraboden ein Loch beim Einstreichen gerissen. Ich habe ehrlich an meinen Backfähigkeiten gezweifelt und war eine Millisekunde vorm Durchdrehen!

IMG_5437

Aber das Endergebnis hat gestimmt und der ganze Stress und Frust und Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Papa meinte, der Kuchen schmecke irgendwie nach Baumkuchen 😀 Denn am Ende hat meine Freundin mir noch zwei Stückchen Kuchen nach Hause gebracht, die bei der Feier nicht vernichtet wurden. Das durften meine Eltern und ich dann übernehmen 😀

IMG_5445

*Klick* zum Rezeptedownload

Vegetarisch, Weizenfrei, Fructosefrei, Nussfrei

Zutaten:
Zebrakuchen:
300g Dinkelmehl
1Pck. Backpulver
200g Zucker
1Pck. Vanillezucker
4 Eier
100ml lauwarmes Wasser
200ml Speiseöl
2EL Kakao
Biskuit:
2 Eier
60g Zucker
60g Mehl
Priese Salz
2TL Vanillezucker
Creme:
300g weiße Schokolade
200g dunkle Schokolade
200g Schlagsahne
Fondant (ca. 500g)
Speisestärke

Zubereitung:
1. Weiße und dunkle Schokolade grob hacken. In zwei Schüsseln geben. Sahne halbieren und in zwei Töpfen erhitzen, nicht kochen! Zu den Schokoladen geben und glatt rühren. Eventuell erneut kurz in der Mikrowelle auf niedrigster Stufe erhitzen. Kaltstellen.

2. Mehl und Backpulver vermischen. Eier, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Zusammen mit Wasser und Öl zur Mehlmischung geben und zu einem glatten Teig verrühren. Halbieren und unter eine Hälfte das Kakopulver rühren. Springform einfetten.

3. Backofen auf 160° Umluft vorheizen. Nun abwechselnd von jedem Teig je zwei Esslöffel Teig in die Mitte der Springform geben, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Etwa 40-45 Minuten backen, mit der Stäbchenprobe überprüfen und auskühlen lassen, wenn er durch ist. Nach dem Auskühlen stürzen.

4. Eier, Vanillezucker, Salz und Zucker 5 Minuten schaumig rühren. Mehl unterheben. In eine Springform geben und etwa 10-15 Minuten bei gleicher Temperatur backen. Abkühlen lassen und anschließend stürzen.

5. Die dunkle Schokoganache kurz aufschlagen.
Den Zebrakuchen der Länge nach durchteilen. Auf den untersten Boden die dunkle Ganache verteilen. Den Biskuitboden darauf legen. Auf diesen ebenfalls eine dünne Ganacheschicht streichen. Den zweiten Zebraboden darauflegen. Mit der weißen Ganache den Kuchen deckend einstreichen. Das Fontant auf einer dünnen Speisestärkeschicht ausrollen und auf der mit Ganache eingestrichenen Torte auslegen.

IMG_5451

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s