Suppe aus Maronen und Pastinaken


Hallo ihr Lieben 🙂

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei. Grund genug, wieder anzufangen, gesund zu essen. Als ich gestern einkaufen war, ist mir eine Schale mit Pastinaken ins Auge gefallen. Dann habe ich noch ein paar frische Maronen ergattern können und ich wusste, dass ich heute eine Suppe daraus machen würde.

IMG_4655.JPG

Ich habe dann ein wenig gegoogelt und nach einem Rezept gesucht, aber entweder wurden Zutaten verwendet, die wir nicht im Haus hatten oder es wurde massig Sahne hinzugefügt. Also nicht unbedingt das richtige, wenn man mal wieder etwas leichtes essen möchte 😉

IMG_4656.JPG

Diese Suppe ist so schön im Geschmack, weil sie die natürliche Süße der Maronen und Pastinaken mit einer leichten Säure kombiniert.

*Klick* zum Rezeptdownload

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Sojafrei, Weizenfrei, Eifrei, Glutenfrei, Nussfrei, Zuckerfrei

Zutaten für 4 Portionen:
2 mittelgroße Pastinaken
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Birnen
300g Maronen, geschält gewogen
2EL Olivenöl
2TL Gemüsebrühe Grundstock
Pfeffer, Salz, Muskatnuss
2EL Balsamicoessig

Zubereitung:
1. Insofern es sich nicht um fertig gekochte  Maronen handelt, die ungekochten kreuzweise einritzen und im heißen, leicht gesalzenen Wasser garen. Anschließend schälen, das Garwasser aufheben. Die Pastinaken schälen und in feine Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob hacken. Die Birne schälen und grob würfeln.

2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Pastinake, Knoblauch und Zwiebeln 5 Minuten andünsten. Birne hinzufügen und weitere 4 Minuten braten. Die Maronen hinzufügen. Wenn ihr die Maronen frisch gegart habt, gießt das Kochwasser durch einen Kaffeefilter in einen Messbecher. Mit heißem Wasser auf 600ml auffüllen und damit das Angebratene ablöschen. Gemüsebrühengrundstock hinzufügen und 10 Minuten köcheln.

3. Fein pürieren und mit Pfeffer, Salz und etwas geriebener Muskatnuss abschmecken. Balsamicoessig hinzufügen und erneut aufkochen, eventuell etwas mehr Wasser hinzufügen. Heiß servieren.

Hier findet ihr eine Anleitung, wie ihr Maronen richtig zubereitet.

IMG_4652

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s