Süskartoffelsuppe mit scharfer Pastinake


Hallo ihr Lieben 🙂

Heute Mittag gab es eine tolle Knolle! Die Süßkartoffel, die botanisch gesehen nicht zu den Kartoffeln gehört, enthält viel Vitamin E, Beta-Karotin und Kalium. Sie sorgt für eine verlangsamte Hautalterung, ist gut für das Immunsystem und kann erhöhten Blutdruck senken.
(Quelle: EatSmarter)

IMG_3895

Trotzdem ist zumindest in meinem Umfeld dieses Gemüse eine eher unbekannte Zutat. Die meisten haben zwar schon Mal davon gehört, sie aber noch nie selber zubereitet. Schade eigentlich, denn dieses Gemüse ist wirklich lecker. Wobei ich persönlich schön festgestellt habe, dass sie mir als Chips oder Süßkartoffelecken zu süß sind.

IMG_3904

Verwendet habe ich den Rest Süßkartoffel, der bei der neu interpretierten Schwarzwälderkirsch im Glas übrig geblieben ist. Ansonsten sind kaum Zutaten hinzu gekommen, nur eine Pastinake, ein paar Kräuter und Gewürze und ordentlich Knobi 😉

Wie üblich habe ich Chinesischen Knoblauch, oder auch Einzehknoblauch genannt, verwendet. Eine Knolle davon entspricht etwa 3-4 Knoblauchzehen.

*Klick* zum Rezeptdownload

Vegetarisch, Vegan, Eifrei, Lactosefrei, Sojafrei, Weizenfrei, Glutenfrei, Zuckerfrei, Nussfrei, Low Carb

Zutaten für 4 Portionen:
500g Süßkartoffel
2 Knollen Chinesischer Knoblauch
4 Schalotten
500ml Gemüsebrühe
etwas Kokosöl
2 Pastinaken
2 Chilischoten
grobes Meersalz
etwas Schnittknoblauch
etwas Petersilie

Zubereitung:
1. Süßkartoffel schälen und grob würfeln. Knoblauch schälen und 1 1/2 Knollen fein hacken. Die letzte Hälfte beiseite legen. Schalotten in feine Scheiben schneiden. Eine Hälfte beiseite legen.

2. Die andere Hälfte zusammen mit dem Knoblauch in etwas Kokosöl glasig anbraten. Süßkartoffel hinzufügen und etwa 3-4 Minuten anbraten. Gelegentlich umrühren.
Derweil die Pastinaken schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit der halben Knoblauchknolle ebenso verfahren.

3. Die gebratene Süßkartoffel mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 15 Minuten kochen, bis die Süßkartoffel gar ist.
1-2 Teelöffel in einer Pfanne erhitzen. Pastinakenscheiben hinein geben. Chilischote halbieren, entkernen und in Ringe schneiden. Schnittknobi grob hacken. Chilischoten und die  zweite Hälfte der Schalotten dazu geben. Etwa 7-10 Salzkörner hinzufügen. Alles anbraten, gelegentlich umrühren.
5 Minuten bevor die Suppe gar ist den Schnittknobi in die Pfanne hinzufügen.

IMG_3890

4. Petersilie mittelfein hacken. Die fertige Suppe fein pürieren, eventuell etwas mehr Wasser angießen. Auf die Teller geben und mit den gebratenen Pastinaken und der Petersilie garnieren.

IMG_3906

Advertisements

Ein Kommentar

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s