Vegane Linsen-Hirse-Bratlinge


Hallo ihr Lieben 🙂

Letzte Woche Sonntag waren wir in Disneys König der Löwen. Wow, so ein schönes Musical! Da ich momentan ziemlich viele Lebensmittel nicht essen darf, habe ich mir die Letzten von diesen Linsenbratlingen mitgenommen. Gerade als ich mich über mein heißersehntes Essen hermachen wollte, traf mich ein starker Windstoß von hinten und – der  gesamte Inhalt meiner Brotdose landete auf dem Hafenboden. GRRRRRR! Und so musste ich den restlichen Tag wohl oder übel darben bis wir wieder am Bus waren und ich mich auf mein Brötchen stürzen konnte. 😉

IMG_3788

Jedenfalls: Diese Linsenbratlinge habe ich schon öfter gemacht, aber laut Originalrezept sind sie mit Paniermehl und dieses wiederum wird aus Weizenbrötchen gemacht. Und Weizen wiederum muss ich ja momentan weg lassen. Natürlich könnte ich Paniermehl ja auch ganz einfach selber machen aber dafür fehlt mir grade irgendwie die Motivation 😀

IMG_3789

Also habe ich überlegt, was ich als Ersatz nehmen kann. Nur mit Mehl wollte ich sie nicht machen, ich befürchtete, sie könnten so zu langweilig schmecken. Nach einem Blick in den Vorratsschrank habe kam mir der Gedanke es mal mit Haferflocken zu versuchen und, was soll ich sagen, die Bratlinge sind leckerer geworden als je zuvor 🙂

IMG_3798

Ich finde sie allein aus dem Grund schon ziemlich genial, weil sie mit Currypulver gewürzt sind und so einen leicht orientalischen Touch haben.

Also, probiert sie doch mal aus 😉

*Klick* zum Rezept

Vegetarisch, Vegan, Lactosefrei, Sojafrei, Eifrei, Weizenfrei, Zuckerfrei, Nussfrei

Zutaten:
300g rote Linsen
3 Zehen Knoblauch
100g Hirse
Bund Petersilie
Bund Schnittknoblauch
1 Karotte
1 rote Zwiebel
100g TK Erbsen
50g Mehl
75g kernige Haferflocken
1/2TL Paprikapulver
1TL Currypulver
Etwas Öl zum anbraten

Zubereitung:
1. Linsen, Knoblauch und Hirsen in einen Topf geben. Mit Wasser bedecken und etwa 15-20 Minuten gar kochen. Abgießen und beiseite stellen. Erbsen antauen.

2. Kräuter grob hacken. Zwiebel und Karotte in grobe Würfel schneiden. Haferflocken mahlen, z.B. im Mixer. Linsen, Karotten, Zwiebel, Hirse, Knoblauch, Erbsen und Kräuter fein pürieren.
Püree mit dem Mehl und den gemahlenen Haferflocken zu einem festen Teig kneten. Gewürze unterkneten.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Bratlingeteig mandarinengroße Kugeln formen. Platt drücken und in die Pfanne geben. Von beiden Seiten etwa 3-4 Minuten gold-braun braten.

IMG_3777

Als Beilage kann man zum Beispiel ganz wunderbar einen Salat servieren.

IMG_3785

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s