Würziger Kürbiskuchen


Hallo ihr Lieben 🙂
Letztes Wochenende war ich eine ganze Weile mit dem Zug unterwegs und wie es dann immer ist, man hat einen Termin und möchte nicht zu spät kommen und – der Zug hat eine halbe Stunde Verspätung. Was macht eine Leseratte wie ich es bin dann? Genau, in den Bahnhofsbuchladen gehen. Da habe ich es entdeckt. Ein Backbuch, in dem Gemüse in Kuchen, Keksen etc. verwendet wird. Das musste ich einfach kaufen!

IMG_2934

Heute habe ich dann das erste Rezept aus diesem Buch nach eigenem Geschmack interpretiert. Durch den Kürbis wird der Kuchen wunderbar saftig und durch Zitronat, Orangeat, Rosinen und Gewürze hat er ein herrlich herbstlich-orientalisches Aroma. Er ist leicht süß, doch eher fruchtig-würzig. Das gesamte Haus hat nach Weihnachten geduftet die Vorfreude auf die Adventszeit steigt langsam aber stetig an!

IMG_2941

Also, nutzt die letzten Kürbis Tage, probiert noch etwas aus dem Kürbisoktober aus oder versucht es doch gleich mal mit diesem tollen Rezept hier! 🙂

IMG_2919

Lactosefrei, Weizenfrei, Sojafrei, Zuckerfrei

Zutaten:
50g Rosinen
450g Butternut
150g Margarine
50g Zitronat
50g Orangeat
50g gehackte Cashewkerne
1 ½TL Zimtpulver
1 ½TL Ingwerpulver
Abgeriebene Zitronenschale
50g Agavendicksaft
100g Dinkelmehl
1TL Speisestärke
2 Eier
Puderzucker

Zubereitung:
1. Rosinen in kochendem Wasser einweichen.
Butternut schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Abwiegen. Margarine in einem Topf zergehen lassen. Butternut hinzufügen und 15 Minuten gar kochen.
Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

2. Rosinen abtropfen lassen. Mit Zitronat, Orangeat, gehackten Cashewkernen, Zimtpulver, Ingwerpulver und abgeriebener Zitronenschale verrühren. Dinkelmehl und Backpulver verrühren. Butternut mit der Margarine pürieren. Agavendicksaft unterrühren.

3. Mehl nach und nach unter das Kürbispüree rühren. Fruchtmischung unterheben. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb etwa 3 Minuten cremig rühren. Eigelbcreme unterrühren, zuletzt den Eischnee unterheben.
In die gefettete Backform geben und etwa 50-60 Minuten backen. Auskühlen lassen, aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

IMG_2924IMG_2928

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s