Kürbisoktober: Butternut-Pastinaken-Püree auf Knoblauchbrotchips


Hallo ihr Lieben 🙂
Der letzte Oktobertag – Da muss doch noch ein Kürbisrezept kommen, oder? Richtig!
IMG_2497
Wobei dieses Rezept, beziehungsweise Abendessen, eine totale Improvisation war: Nachmittags hat sich ganz spontan meine beste Freundin angemeldet und gesagt, dass sie abends vorbei kommt. Also hab ich flink alles zusammen gesucht, aus dem man noch irgendwie noch etwas leckeres machen kann und hab einen Plan erstellt. Als sie dann da war, haben wir uns zusammen in die Küche gemacht und manchmal sogar gekocht 😀 😉
IMG_2501
Und dann – als wir anfangen wollten zu essen – ist meine Kamera aus gegangen. Akku alle. Mist. Zum Glück hatte ich schon ein paar Bilder. Aber eben nicht wirklich viele. Naja, jetzt müssen wir eben damit Vorlieb nehmen 😉 Also, lasst euch nicht von den unperfekten Bildern abschrecken. Es schmeckt wirklich himmlisch 😀
IMG_2496
Das Püree ist geschmacklich einfach toll: Die nussige Süße der Pastinake und der buttrige, leicht nussige Butternut Geschmack ergänzen sich herrlich und werden vom Kürbisgewürz perfekt abgerundet. Dazu super knusprige Knoblauchbrotchips und Butternutchips, abgerundet mit einem sauer-fruchtigem Sauerampfersalat, schon war ein tolles, veganes Abendessen fertig 🙂

Wir haben dann das Püree auf die Brotchips geschmiert und so gegessen. Es war einfach himmlich! ♥

    Vegetarisch, Vegan, Sojafrei, Lactosefrei, Eifrei

Zutaten:
1 Butternut
500g Pastinaken
6 Stängel Schnitt-Knobi, 2 Stängel Thymian
1TL Kürbisgewürz
Salz, Kurkuma
8 Scheiben Brot
3 Knollen Chinesischer Knoblauch (Einzehknoblauch)
2 Bund Sauerampfer
Petersilie, Schnittlauch
1 Orange
Balsamicoessig (ich hatte welchen, mit Cranberryaroma)
(langer) Pfeffer
IMG_2489
Zubereitung:
1. Ofen auf 170° Umluft vorheizen.
Den Butternut mit einem Sparschäler schälen. Vom Hals ca. 4cm abschneiden. Mit einem Sparschäler dünne Scheiben abschälen. Mit 1EL Olivenöl mischen und auf einem Backblech verteilen. 15-18 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und in ein Schälchen umfüllen. Ofen auf 180° stellen.

2. Während die Chips im Ofen sind, die Pastinake waschen und gegebenenfalls schälen. In grobe Stücke schneiden. Butternut halbieren und entkernen. Ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Pastinake und Butternut mit 3EL Olivenöl, dem Schnitt-Knobi und Thymian mischen.
Knoblauch fein hacken und mit 2-3EL Olivenöl mischen. Auf den Brotscheiben verteilen.
Gemüse auf der höheren Schiene in den Ofen schieben, Brot in der Mitte platzieren. 15 Minuten gar backen.
Am Ende auf Grillfunktion stellen und rösten, bis das Gemüse anfängt, an den Rändern schwarz zu werden. Beide Bleche aus dem Ofen holen und Gemüse fein pürieren. Mit Kürbisgewürz, Kurkuma und Salz abschmecken.
IMG_2493
3. Während das Gemüse und Brot im Ofen backen, den Salat vorbereiten. Dafür, Petersilie und Schnittlauch sehr fein hacken. Mit je 2EL Olivenöl und Balsamicoessig verrühren. Mit Pfeffer abschmecken. Sauerampfer in grobe, mundgerechte Scheiben schneiden und kurz vor dem Servieren mit dem Dressing vermischen. Die Orange schälen und die Spalten in Würfel schneiden.

4. Püree, Brot und Salat auf dem Teller anrichten. Orangenwürfel auf den Salat legen. Kürbischips ins Püree stecken.

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s