Kürbisoktober: Kürbissuppte mit Schwarzkümmel


Hallo ihr Lieben 🙂
Endlich bekommt ihr mal wieder ein Kürbisrezept von mir 😀
Herbstzeit ist Suppenzeit, was bietet sich da besser an als eine einfache, klassische Kürbissuppe? Aber wie ist eine klassische Kürbissuppe? Das zu sagen ist schon mal nicht so einfach, denn natürlich kocht da jeder sein eigenes Süppchen (Ja, ich weiß, der war echt flach)
IMG_1732

      Vegetarisch, Eifrei, Glutenfrei, Fructosearm, Sojafrei

Mein aktueller absoluter Favorit wird so gemacht:

IMG_1736

Zutaten:
500g Hokkaido
1 Zwiebel
Ingwer, etwa walnussgroß
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
500ml Gemüsebrühe
100ml Sahne
1TL Schwarzkümmel
Priese Muskat
Pfeffer, Salz, Chili
Paprikapulver
Etwas Creme Fraîche

Zubereitung:
1. Backofen auf 170° Umluft vorheizen.
Kürbis halbieren und Kerne entfernen. Nicht wegschmeißen! Kürbis würfeln. Kürbiskerne weitgehend vom Kürbisfleisch befreien. Mit 1EL ÖL, Paprikapulver und einer großzügigen Priese Salz vermischen. Auf ein Backblech legen.
Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und anschließend fein hacken.

2. Etwas Olivenöl im Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebel und Ingwer glasig anbraten. Hokkaido hinzufügen und kurz mit anbraten. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen. Kümmel hinzufügen. Ca. 25 Minuten kochen, bis der Kürbis gar ist.
In den letzten 14 Minuten die Kürbiskerne in den Ofen schieben und rösten.
Gekochte Suppe pürieren. Mit Muskat, Pfeffer, Salz und Chili abschmecken. Erneut kurz aufkochen und mit gerösteten Kürbiskernen und Creme Fraîche garnieren.
IMG_1738

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s