Ingwerhonig


Hallo ihr Lieben 🙂
Meine Mutter ist ein absoluter Ingwerhonig-Fan. Sie kauft ihn sich seit einigen Jahren auf dem ein Mal im Monat stattfindenden Markt im Nachbarort. Doch am letzten Markttag gab es nicht mehr genügend Gläser und sie konnte bloß noch das letzte ergattern. Also haben wir überlegt, wie man denn Ingwerhonig selber machen könnte.
Ihr Vorschlag war Ingwerpulver zu benutzen. Doch das fand ich nicht so gut, weil in dem gekauften Honig Ingwerpulver verwendet wurde und ich diesen Honig nicht mag. Also hab ich einfach mal auf gut Glück herum experimentiert und heraus gekommen ist das hier 😀

IMG_2143 Dieser Honig schmeckt mir persönlich besser, als der andere. Auch wenn man immer mal wieder ein auf ein kleines Ingwerstück beißt oder es zwischen den Zähnen hängen hat. Zumindest wenn man, so wie ich, zu faul ist, den Ingwer zu reiben und ihn stattdessen einfach hackt. 😀

IMG_2160Als Honig hab ich flüssigen Sommerblütenhonig genommen. Es ist aber eigentlich egal, welche Sorte man verwendet oder ob der Honig flüssig oder fest ist. Das ist reine Geschmackssache 😉
IMG_2172Vegetarisch, Glutenfrei, Sojafrei, Lactosefrei, Eifrei

Zutaten:
250g Honig
25g frischer Ingwer (geschält gewogen)

Zubereitung:
Ingwer schälen und auf der Küchenreibe fein reiben. 100g Honig in einem Topf aufkochen. Ingwer hinzufügen und 3 Minuten kochen. Restlichen Honig hinzufügen und unterrühren. In ein Glas füllen und kühl lagern.
IMG_2171

Advertisements

2 Kommentare

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s