Kürbisoktober: Kürbisravioli


Hallo ihr Lieben 🙂
Heute beginnt unsere kürbiskulinarische Reise mit einem leckeren Kürbisravioli Rezept. Es ist das zweite Mal für mich, dass ich Ravioli mache und das erste Mal, wo keine der Ravioli beim Kochen nicht auseinander gefallen ist. Bei meinem ersten Versuch habe ich Spinatravioli probiert. Aber die Füllung war nicht dick genug und ich habe meistens zu viel pro Ravioli verwendet, sodass sich die Ravioli auch nicht richtig schließen ließen. Doch inzwischen, gut 1 ½ Jahre später (irre, dass das schon so lange her ist.. aber es war noch vor meiner Bloggerzeit), habe ich mich erneut herangewagt und es ist geglückt.

IMG_0824IMG_0825
Insgesamt habe ich etwas mehr als eine Stunde Zeit benötigt, bis mein Mittagessen dann schließlich auf dem Tisch stand. Und meinen Plan, dass ich ja dann noch etwas für mein Abendbrot hätte, wurde mir eiskalt von meiner Familie durchkreuzt. Das war mal wieder ein typisches Beispiel für „stundenlang gekocht und dann in 20 Minuten verputzt“. Wobei das ja wohl eines der größten Lobe ist, die ich mir vorstellen kann: Ein leerer Teller bedeutet immerhin, dass es geschmeckt hat 😉

IMG_0834

Vegetarisch, Sojafrei, Laktosefrei

Zutaten:
350g Mehl
3 Eier
2EL Olivenöl
2EL Wasser
6 Salbeiblätter
300g Hokkaido
30g Bergkäse
30ml flüssige Schlagsahne
Chili, Kurkuma
Zerlassene Kräuterbutter nach Bedarf

Zubereitung:
1. Mehl, Eier, Olivenöl und Wasser verkneten. Es sollte ein fester und nicht klebriger Teig anfühlen. Nach Bedarf Wasser oder Mehl hinzufügen. Den Teig in Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen.

2. Derweil den gar Hokkaido kochen, Wasser abgießen und anschließend pürieren. Währen der Kürbis kocht den Bergkäse reiben, die Salbeiblätter hacken und alles mit dem Pürierstab zu einer Paste mixen. Mit Chili abschmecken.

3. Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig sehr dünn ausrollen und in Kreisen mit 10cm Durchmesser ausstechen. In die Mitte jedes Kreises einen Teelöffel der Kürbispaste geben. Den Rand anfeuchten und den Kreis zu einem Halbkreis zusammenfalten. In dem heißen, nicht mehr kochenden Wasser 5 Minuten ziehen lassen. Abgießen und nach Bedarf mit Kräuterbutter übergeben.

IMG_0823IMG_0835

Advertisements

2 Kommentare

  1. Das sieht ja wirklich lecker aus!!😍 ich werde mich diesen Monat auch an kürbisrezepten versuchen vielleicht ist ja auch das ein oder andere nach deinem Geschmack 🙂 schau doch mal vorbei ☺️

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s