Haselnussmus


Hallo ihr Lieben 🙂

Heute duftete es im ganzen Haus herrlich nach warmen Haselnüssen. Hmmm.. Ich liebe diesen Duft total. Er erinnert mich immer ein bisschen an Weihnachten und gebrannte Nüsse vom Weihnachtsmarkt. Lecker!

IMG_1184

Inzwischen ist es schon ganz schön lange her, seit ich euch das Mandelmus vorgestellt habe. Da das Mandelmus ziemlich aufwendig war, habe ich mich abschrecken lassen, nochmal ein anderes Nussmus selber herzustellen. Aber wir haben inzwischen einen leistungsstärkeren Mixer, sodass das jetzt kein Problem mehr bildet. Aber auch mit einem nicht ganz so starken Mixer ist es mit etwas Geduld durchaus möglich 😉

IMG_1185IMG_1193

Ihr solltet allerdings ein Paar Dinge beachten:

  1. Durch die Reibung der Schneideflächen des  Mixers entsteht Wärme. Doch genau die kann euch beim Nussmus zum Verhängnis werden. Ihr solltet darauf achten, dass die Masse nicht wärmer als Handwarm, genauer gesagt 38°, wird. Ansonsten verabschieden sich die Nüsse von ihrem Öl und ihr habt eure Chance auf das Mus irreversibel vertan. Also zwischendurch immer Mal eine Pause einlegen.
  2. Auch das Gerät darf nicht zu heiß werden, sonst knallt euch der Motor durch
  3. Das Mus nicht im Kühlschrank lagern. Dabei  kann Kondenswasser entstehen und das Mus wird schlecht.
  4. Ihr müsst die Nüsse nicht schälen, wenn ihr nicht wollt. Das ist nämlich wirklich eine Sauarbeit. Aber durch die Schale wird das Mus ein wenig bitterer als sonst und es sieht nicht ganz so schön aus. Ich habe meine Nüsse größtenteils gehäutet, doch dort wo die Schale auf partout nicht abgehen wollte, blieb sie eben dran.

eifrei,fructosearm, glutenfrei,laktosefrei, sojafrei, vegan, vegetarisch

Zutaten:
200g ganze Haselnüsse
eventuell etwas neutrales Öl

Zubereitung:
1. Nüsse in ein kleines Töpfchen geben und mit etwas Wasser bedeckt 2 Minuten kochen lassen. Wasser abgießen und die Nüsse in ein Sieb geben. Etwas Wasser in dem Topf zum kochen bringen und die Nüsse darüber warm halten. Das Wasser muss nicht sprudelnd kochen. Nüsse nach Wunsch schälen.

IMG_1182

2. Nüsse in den Mixer geben und pürieren.Wenn die Klingen nicht mehr greifen, mit einem Spatel nach unten schieben. So oft wiederholen, bis eine zähe Masse entstanden ist, in der möglichst wenig Stückchen übrig geblieben sind. Zwischendurch immer wieder abkühlen lassne. Wenn die Masse am Ende zu zäh ist, etwas Öl hinzufügen.

IMG_1191

Advertisements

Ein Kommentar

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s