Durchgedrehte Heidelbeerrolle


Hallo  ihr Lieben 🙂

Es gibt Neuigkeiten! Eine in Hochstimmung versetzte Fiebie hat sich endlich eine neue Kamera gekauft: eine Canon Eos 100d. Diese musste natürlich heute direkt mal in einen Hauptarbeitsbereich eingewiesen werden: Food-o-grafie. (Ich mag dieses Wort einfach ^^) Außerdem möchte ich euch für 50 Follower und 500  Likes danken. Ich hätte am Anfang wirklich nie zu Träumen gewagt, dass ich mit meinen kleinen Experimenten so viele Leute begeistern kann. DANKE! 🙂

IMG_0248

Grund genug euch diese kleine Köstlichkeit hier zu zeigen: Heidelbeeren, gebettet in eine Biskuitrolle und schwebend auf einer weißen Cremewolke. Einfach himmlisch: nicht zu aufwendig mit einem super Ergebnis. Und wer sich jetzt denken sollte: Ach du Schreck, Biskuitrolle bekomme ich doch nie und nimmer hin! Macht euch darüber keine Sorge. Ich erkläre Schritt für Schritt wie es am einfachsten und mit Gelinggarantie klappt 😉 Dafür habe ich euch 7 kleine Bildchen gemalt, in der Hoffnung, dass ihr versteht, was ich euch damit sagen will 😀

IMG_0261

Bei dem Biskuitteig habe ich auch ein wenig herum experimentiert: Anstelle des Mehls habe ich gemahlene Mandeln gesiebt und war ehrlich gesagt erstaunt, dass er auch so etwas geworden ist. Die Mandeln zu sieben ist meiner Meinung nach nötig, damit der Teig beim Rollen stabiler bleibt und nicht bricht. Anders ausprobiert habe ich es allerdings nicht. Wer es also besser weiß, darf mich gerne eines besseren belehren 😉 Durch die Nüsse wird die tolle Rolle auch Glutenfrei, wodurch sie auch für Intolerante super geeignet ist.

IMG_0247

Die Creme ist eine Eigenkreation, die mal aus der Notlage heraus entstanden ist, dass ich nicht mehr genügend Sahne zu Hause hatte. Seither verwende ich sie super gerne, da sie herrlich unkompliziert ist, verhältnismäßig wenig Kalorien hat und einfach toll schmeckt.

Vegetarisch, Glutenfrei

Zutaten:
Teig:
3 Eier
70g Zucker
40g gesiebte, gemahlene Mandeln
40g Speisestärke
1TL Backpulver
extra Zucker
Füllung:
300g Magerquark
200ml Schlagsahne
3 Tropfen Bitermandelaroma
1Pck. Vanillezucker
200g Heidelbeeren
3TL Speisestärke

Zubereitung:
1. Ofen auf 175° Umluft vorheizen.
Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Zucker unter ständigem Rühren hinzu fügen und einrühren. Eigelb, Mandeln, Speisestärke und Backpulver in eine Schüssel geben. Verrühren und Eiweiß unterheben. Dabei darauf achten, dass der Eischnee nicht allzu sehr zusammen fällt. Auf einem Blech ausstreichen und etwa 12 Minuten backen.

2. Derweil ein sauberes Geschirrtuch mit Zucker bestreuen. Den Biskuitboden direkt nach dem Backen auf das Geschirrtuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. (1) Diese Seite auch dünn mit Zucker bestreuen und von der kurzen Seite her mit dem Geschirrtuch aufrollen. (2) So auskühlen lassen. Das ist wichtig, damit der Teig später nicht reißt. (3)

3. Für die Creme die Schlagsahne steif schlagen. Magerquark, Bittermandelaroma und Vanillezucker hinzufügen und unterrühren. Die Heidelbeeren in einem Topf zum kochen bringen. Speisestärke mit etwas Wasser verrühren und in die Heidelbeeren rühren. Auskühlen lassen. Den Teig wieder aufrollen (4) und die Creme darauf verstreichen. Heidelbeeren auf der Hälfte der Rolle verteilen, die nach innen kommt. (5) Nun die Rolle mit Hilfe des Handtuchs aufrollen (6) und die Rolle mit der Kante nach unten mindestens eine Stunde kalt stellen. (7)
IMG_0297

IMG_0289

Advertisements

2 Kommentare

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s