Herrentorte – Ein Familienrezept neu interpretiert


Hallo ihr Lieben 🙂

Meine Mutter feiert diese Woche einen runden Geburtstag – welchen genau verrate ich lieber nicht 😉 Doch genau zu diesem Anlass hat sie sich einen ihrer Lieblingskuchen gewünscht: Herrentorte. Ich weiß nicht, warum dieser Kuchen so heißt. Wahrscheinlich da er, obwohl süß, recht herb ist.

P1060928

Dieser Kuchen hat mich durch sämtliche Kindergeburtstage und andere Feiern begleitet und ich habe ihn seltsamerweise schon gemocht als ich noch kleiner war, obwohl es damals für mich nie süß genug ging. Umso mehr habe ich mich dann über den ausdrücklichen Wunsch gefreut, diesen Kuchen mal wieder auf den Tisch zu bringen. Das schöne ist, dass er wirklich super schnell gemacht ist und auch nicht wirklich viel Aufwand benötigt. Alles in allem muss man etwa eine halbe Stunde aktive Arbeitszeit einrechnen, insgesamt dann so zwei Stunden. Es handelt sich also durchaus um einen Kuchen, den man noch am Morgen des benötigten Tages zubereiten kann, ohne sich großartigen Stress zu machen.

Lange gelebt hat der Kuchen bei uns, wie immer, auch nicht. Nach Frühstück und Kaffee war von ihm nicht mehr als die letzten Krümel auf Tortenplatte und Teller übrig. Und auch die wurden dann noch fast vollständig abgekratzt 😀

P1060944

Neu interpretiert ist der Kuchen in so fern, dass ich anstelle der fertigen Marmelade einen frischen Kirschpudding und Kirschen verwendet habe, den Rum durch Amaretto ersetzte, anstelle von Haselnüssen Mandeln in den Teig tat und die Sahne noch mit Quark erweiterte. Doch das Grundrezept des Teiges ist gleich geblieben und trotz einiger zunächst skeptischer Blicke meiner Mutter konnte sie am Ergebnis nichts aussetzen.

Vegetarisch, Glutenfrei

Zutaten:
3 Eier
Priese Salz
90g Butter
100g Zucker
1Pck. Vanillezucker
1TL Backpulver
100g gemahlene Mandeln
60g Kakao
50g gehackte Mandeln
2EL Amaretto
1 Glas Kirschen
30g Speisestärke
200g Sahne
200g Quark
50g Schokoflocken
Zubereitung:
1. Backofen auf 150° Umluft vorheizen.
Eier trennen. Eiweiß mit einer Priese Salz steif schlagen. Eigelb mit Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Backpulver, gemahlene Mandeln und Kakao mischen und unterrühren. Gehackte Mandeln und Amaretto unterheben.
In eine Springform geben und etwa 20-25 Minuten backen. Leicht auskühlen lassen und stürzen.

2. Kirschen abgießen und den Kirschsaft dabei auffangen. Einige Esslöffel davon abschöpfen und mit der Speisestärke verrühren. Den restlichen Saft aufkochen und die Stärkemischung unterrühren. Kurz aufkochen, bis das ganze geliert hat. Tortenring um den Boden stellen und den Kirschpudding auf den Boden gießen. Gleichmäßig verstreichen und die Kirschen obenauf verteilen.  Auskühlen lassen.

3. Sahne steif schlagen und mit dem Quark glatt verrühren. Auf den Kirschen verteilen und mit Schokoflocken bestreuen. Tortenring entfernen. Bis zum Servieren kaltstellen.

P1060947

 

 

Advertisements

2 Kommentare

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s