Tomaten-Spinat-Lasange


Hallo ihr Lieben 🙂
Al Kind mochte ich Spinat, wie wahrscheinlich die meisten Kinder, überhaupt nicht. Wenn es Spinat gab, habe ich ihn zwar mit eiserner Miene mit gegessen, aber wirklich glücklich war ich nie darüber 😀

image

Zwischen meinem 8. und 12. Lebensjahr war ich dann regelmäßig in einem Ökologischen-Schullandheim. Eine wunderbare Zeit ist das immer gewesen… Und dort gab es fast jedes Mal Spinatlasagne.

Ich weiß noch, wie skeptisch ich ihr das erste Mal gegenüber war. Doch eine der wichtigsten Essensregeln war, was auf den Tisch kommt, wird zumindest probiert. Und so habe ich mir eine winzig kleine Portion aufgetan und vorsichtig probiert – Das essen hätte mich ja schließlich angreifen können. Ich glaube ich war die Erste, die aufgesprungen und sich nochmal an die Essensausgabe vor gekämpft hat 😀 Ab diesem Tag habe ich begonnen, mich mit Spinat anzufreunden und ihm auch langsam aber sicher zu mögen.
Und seither verbinde ich allein dem Begriff Spinat immer Spinatlasagne und meine Erinnerungen an die wunderbare Zeit, die ich damals (ok, das klingt, als wäre es schön Jahrzehnte her…) hatte. Doch wie es leider so ist, man bekommt so ein von Erinnerungen bespicktes Rezept nie wieder so hin, wie man es sich eben gemerkt hat.
Denoch bin ich selbstgemachter Spinatlasagne gegenüber offen und probiere ständig andere Rezepte aus. Dieses hier hat mich mit seiner Einfachheit und seinem Geschmack überzeugt. Und da es wirklich super schnell gemacht ist, stelle ich es euch einfach mal vor 😉

Zutaten:
750g Blattspinat, TK
2 Knoblauchzehen
2EL Olivenöl
6EL Pinienkerne
600g Tomaten
40g Butter
1EL Mehl
250ml Gemüsebrühe
250ml Sahne oder Kokosmilch
Lasagneplatten nach Bedarf
100g (Gouda)
Muskatnuss, Salz, Chili und Pfeffer

Zubereitung:
1. Spinat auftauen. Knoblauch schälen und fein hacken. Im heißen Olivenöl mit Spinat etwa 5 Minuten garen. Ordentlich Salzen, Pfeffern und mit Chili und Muskatnuss würzen. Pinienkerne hinzufügen. Tomaten in feine Scheiben schneiden.

2. Für die Sauce die Butter zerlassen, das Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Brühe und Sahne angießen und die Bechamelsauce unter Rühren ca. 5 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Die Auflaufform fetten und zunächst eine Spinatschicht in die Form geben. Mit etwas Soße übergießen. Lasagneplatten darauf verteilen. Eine Schicht Tomaten auflegen. Erneut etwas Soße darüber geben. Lasagneplatten darauf verteilen. Wieder mit Spinat beginnen. So lange verfahren, bis der Spinat oder die Tomaten aufgebraucht sind. Die oberste Schicht sollte Spinat mit Soße sein. Käse überstreuen. 35-40 Minuten backen.

image

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s