Mandel-Kirsch-Kuchen im Glas


image

Hallo ihr lieben 🙂
Wer von euch kennt Kuchen im Glas? Dabei wird einfach der Teig noch vor dem Backen in Einweckgläser gefüllt, darin gebacken und anschließend noch warm verschlossen. So weckt der Kuchen ein und wird lange haltbar. Das ist wirklich praktisch, wenn mal unerwartet Besuch kommt, man unterwegs ist oder einfach zum verschenken.

image


Für die letzten beiden Fälle habe ich diese Kuchen hier gebacken. Eine wunderbare Freundin hat mich gefragt, ob ich mit ihr auf ein Jugendcamp kommen möchte, das genau auf ihren Geburtstag fiel. Mit einer anderen Freundin habe ich dann etwas zusammengelegt und ihr einen Korb mit allerlei schönen Dingen zusammengestellt. Unter anderem auch mit einem total coolen Einweckglas, das einen tollen Deckel hat. Einen Kuchen im Glas hatte ich eh schon geplant, also hat das ja schonmal perfekt gepasst.
Fehlte nur noch das richtige Rezept. Theoretisch kann man jeden Rührkuchen im Glas backen, ich habe sogar schon Rezepte mit Streuseln entdeckt. Aber ich wollte kein langweiliges 0-8-15 Rezept nehmen. Der Kuchen sollte nicht trocken sein, sondern schön fruchtig. Außerdem sollte er noch irgendeinen besonderen Touch haben. Doch irgendwie war nichts nach meinen Vorstellungen unter den Google Vorschlägen, weshalb ich einfach so drauf los mixte und ausprobierte. Im Endeffekt betrachtet war das ganz schön gewagt, immerhin war das Ergebnis ja nicht für irgendjemanden bestimmt. Aber zum Glück ist alles gut gegangen und ich habe sogar mal daran gedacht, die Mengen der Zutaten zu wiegen und aufzuschreiben.

image

Gefreut hat sich die Freundin übrigens total, auch wenn wir es ihrer Meinung nach etwas übertrieben hätten 😀 Die Kuchengläser waren abends am Lagerfeuer schnell leer gegessen (sie wurden mal nicht gelöffelt oder gestürzt, sondern die Stücke wurden mit einem Messer heraus geschnitten).

Zutaten:
200g Kirschen
Etwas Öl
200g Butter
150g Zucker
4 Eier
4EL Amaretto
150g Mehl
1TL Backpulver
75g Speisestärke
100g gehackte Mandeln

Zubereitung:
1. Frische Kirschen waschen und entsteinen, Glaskirschen abtropfen lassen, gefrorene Kirschen auftauen lassen. Die Gläser aufwaschen und mit Öl einstreichen.

2. Backofen auf 175° Umluft vorheizen.
Butter, Zucker und Amaretto aufschlagen. Eier nacheinander hinzufügen. Mehl, Backpulver und Speisestärke vermischen und unter rühren hinzufügen. Mandeln unterrühren. Kirschen unterheben.

3. Teig in die gefetteten Gläser füllen. Dabei darauf achten, dass der Rand sauber bleibt. Gegebenenfalls den Teig gleich mit einem sauberen Tuch  abwischen. In den Ofen schieben und durchbacken. Die Backzeit hängt von der Größe der Gläser ab, deswegen sollte man in der Nähe des Ofens bleiben, damit nichts anbrennt.

PS: Wer die Kuchen vor dem Essen stürzen möchte, sollte darauf achten, sogenannte Sturzgläser zu verwenden. Diese haben entweder eine gerade oder nah oben hin breiter werdende Form, ohne einen verengten Deckel (ich hoffe ihr versteht, wie ich das meine. Wenn nicht, seht ihr es ja unten auf dem Bild ;-))

image

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s