Gefüllte Teig Äpfel


image

Hallo ihr lieben 🙂
Vielleicht kennt ja der eine oder andere das Bild mit dem Apfel, der genacken ist und einen Teigdeckel hat. Eine halbe Ewigkeit habe ich mir immer und immer wieder vorgenommen, so einen Apfel mal selber zu machen. Sei es, weil ich gebackene Äpfel insgesamt liebe, oder weil ich einfach die Idee so toll fand.

image

Zutaten:
100g Mehl
50g Sahne
25g Zucker
3 Äpfel
25g Mandelstifte
20g Rosinen
2EL Apfelsaft
Zimt, Vanille

Zubereitung:
1. Aus Mehl, Sahne und Zucker einen Teig herstellen. Gegebenenfalls noch etwas mehr Sahne hinzufügen, sollte der Teig zu trocken sein. Ist er zu klebrig, noch etwas Mehl dazu geben.
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2. Einen Apfel vierteln, schälen und in kleine Würfel schneiden. Bei den anderen beiden Äpfeln von eine etwa 1/2cm dicke Scheibe abschnriden, sodass man den Apfel gut aushöhlen kann. Den gewürfelten Apfel mit Mandeln, Rosinen, Apfelsaft und Zimt und/oder Vanille vermischen. Die Füllung in die ausgehöhlten Äpfel füllen.

3. Den Teig ausrollen und etwa 1cm breite Streifen abschneiden. Diese auf die befüllten Äpfel legen und gitterförmig anordnen. Auf ein Backblech stellen und etwa 30 Minuten garen.

Die Äpfel schmecken herrlich zu Vanillesoße oder Eis oder einfach als leichter Nachtisch beziehungsweise zum Kaffee.

TIPP: Aus übrigen Teig und Füllung mache ich immer Teigtaschen. Die brauchen im Ofen nicht so lange wie die Äpfel und sind dann von außen super knusprig und von innen herrlich weich und durchgebacken.

image

image

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s