Kiba Giant Cupcake


Hallo meine lieben 🙂
Gestern war ich mit einer Freundin zum backen verabredet. Das Kuchenwerk war schon seit längerem geplant und auch „konstruiert“. Es galt, endlich die in England gekaufte Giant Cupcakeform einzuweihen, die seit dem Sommer in unserem Schrank rumstand.

image

Die Farbe von der Buttercreme wurde von den Erwachsenen als „unschön“ deklariert, wobei ich persönlich sie echt genial finde 😀 Eigentlich sollte sie richtig knallblau werden, aber durch den gelben Vanillepudding ist sie eher Türkis geworden. Ein toller Kontrast zu dem dunklen Teig 😉 Dieser hat uns beim Backen jedoch einige Probleme bereitet, da er nach 1 1/2 Stunden Backzeit immernoch nicht so wirklich durch war. Nach 2 Stunden haben wir ihn deswegen dann rausgeholt und es war okay. Vielleicht sollte er ja so saftig sein? Wer weiß. Ammi-Rezept. 😉 Ganz leicht abgewandelt habe ich es von hier übernommen.

image

Zutaten:
Teig:
300ml Vollmilch
3 EL Weißweinessig
400g Zucker
225g weiche Butter
4 Eier
370g Mehl
1 Pck. Backpulver
90g Kakaopulver
1 Glas Sauerkirschen
1 Banane

Buttercreme:
1 Pck. Vanillepuddingpulver
400ml Milch
1 Pck. Blaue Lebensmittelfarbe (Pulver)
2 EL Zucker
250g weiche Butter
50g Puderzucker

Zubereitung:
1. Milch und Essig vermischen.
Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Butter und Zucker sehr schaumig verschlagen. Eier einzeln unterrühren. Trockene Zutaten sowie Essig-Milch hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

2. In die beiden gefetteten Formen geben. Die Banane mit einer Gabel zermatschen. Kirschen abtropfen lassen. Banane in den Teig im Deckel rühren, die Kirschen mit dem Boden vermischen.
Im Ofen mindestens 1 3/4 Stunden backen. Dabei die beiden Formen am besten mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen keine harte Kruste bekommt.

3. Für die Buttercreme den Pudding nach Packungsangabe kochen, dabei die Milch zu Beginn einfärben. (Achtung – Weniger Milch!) Anschließend das Töpfchen in kaltes Wasser stellen und den Pudding unter regelmäßigem Rühren abkühlen lassen. Aufpassen, dass sich keine Haut bildet. Sobald der Pudding genauso warm wie die Butter ist, wird diese unter ständigem Rühren stückchenweise hinzufügen. Den Puderzucker sieben und unterrühren. Kühl stellen.

4. Wenn der Kuchen abgekühlt und gestürzt ist, wird aus der Mitte des Bodens etwas Teig entfernt, sodass eine Kuhle entsteht. Diese mit Buttercreme befüllen und den Deckel draufsetzen. Nach belieben mit Buttercreme verzieren und für einige Stunden kaltstellen, damit die Creme fest wird.

image

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s