Cake Pop Geister


Hallo ihr Lieben 🙂
Heute Abend sind mal wieder viele kleine dunkle Gestalten unterwegs. Nein, die Rede ist nicht von jungen klein Kriminellen, sondern von Geistern, Vampiren, Hexen oder Gerippen. Denn es ist Halloween! Was in Amerika schon seit vielen Jahren ein absoluter Feiertag ist, hat sich hier erst in den letzten 10-15 Jahren so richtig durchgesetzt. Ich gehörte hier bei uns mit zu den Ersten, die jedes Jahr am selben Datum auf Süßigkeiten jagt ging. Nicht selten fand ich mich damals vor verschlossenen Türen wieder. Aber inzwischen kennt ja so ziemlich jeder den Brauch, dass Kinder verkleidet ihre Runde ziehen und man fast immer nur diesen einen Spruch hört (Sorry, aber da waren wir damals noch kreativer 😉 )
Obwohl hier die kulturelle Bedeutung eher nebensächlich ist, wird das Fest doch jedes Jahr wieder gefeiert. Da dachte ich mir: Warum nicht mal etwas Selbstgemachtes verteilen? Gedacht, getan. Und was könnte sich denn da besser eignen, als kleine Gespenster am Stiel?
Für die Füllung hab ich einen Kuchen verwendet, der mir gestern nach dem Backen in der Mitte durchgebrochen ist. Man kann aber wirklich jeden anderen Kuchen nehmen und es muss nicht unbedingt dieser hier sein (obwohl er wirklich lecker schmeckt 😉 ) und zum dekorieren hab ich Marshmallow-Fondant und Kuvertüre verwendet.

image

Zutaten:
Teig:
150ml Milch
1 1/2EL Essig
110g weiche Butter
200g Zucker
2 Eier
185g Mehl
45g Kakao
1Pck. Backpulver
2 Bananen

Creme:
70g Joghurt
70g Frischkäse
120g Schokolade (Sorte nach Geschmack und Teig, ich hab Vollmilch verwendet)

Fondant:
200g Marshmallows
450-500g Puderzucker
2 El Wasser

Außerdem:
Kuvertüre für das Gesicht

Zubereitung:
Teig:
1. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Essig und Milch vermischen. Butter und Zucker sehr schaumig schlagen, nach und nach die Eier hinzufügen und ebenfalls gut unterrühren. Die trockenen Zutaten sowie das Essig-Milch Gemisch hinzufügen.

2. Bananen schälen und fein würfeln. Unter den teig heben und alles in eine Backform geben. Etwa 30-40 Minuten backen.

3. Teig stürzen und auskühlen lassen. In einer Schüssel fein zerkrümeln.

Creme:
1. Joghurt mit Frischkäse verquirlen. Kuvertüre schmelzen und etwas abkühlen lassen (etwa auf Fingertemperatur). Zu dem Gemisch geben und gut verrühren. Bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.

Fondant:
1. Puderzucker durch ein grobes Sieb sieben. Das ist zwar nicht unbedingt nötig, erleichtert die Weiterverarbeitung aber erheblich!

2. Marshmallows mit Wasser in eine große Schüssel geben und in der Mikrowelle bei 600 Watt immer für 30 Sekunden erhitzen, bis die Marshmallows geschmolzen sind. Die erste Hälfte des Puderzucker hinzufügen und verkneten. Dies ist eine ganzschöne Klebearbeit. Wer mag, kann dazu auch den Knethaken des Handrührers verwenden.

3. Die die zweite Hälfte des Puderzuckers hinzufügen und die masse so lange kneten, bis sie nicht mehr klebt und als relativ feste Masse zusammenhält. Das kann unter Umständen ganz schön in die arme gehen!

Cake Pops:
1. Teigkrümel mit so viel Creme vermischen, bis eine gut formbare Masse entsteht. Dann etwa gleichgroße Kügelchen formen.

2. Fondant dünn ausrollen und immer etwa runde Stücke rausreißen. Man kann sie auch ausstechen, aber ich finde ungleiche Ecken schöner. Immer je eine Teigkugel in ein Stück Fondant legen und das Fondant an den Rändern nach oben klappen und leicht zusammendrücken, damit es hält. (Ich hoffe jeder versteht, wie es gemeint ist 😉 )

3. Kuvertüre schmelzen und in einen Spritzbeutel, mit einer kleinen Lochtülle, füllen. Damit auf jedes Gespenst ein Gesicht malen.
Die kleinen Gespenster auf Lollistiele spießen, fertig! (Schaschlikspieße tun’s zur Not auch)

image

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s