Fruchtig-würziges Kürbischutney


Hallo ihr lieben 🙂
Und das Einwecken geht weiter!
Bei mir lag schon seit einer Ewigkeit ein Kürbischutney Rezept aus einer „Guglhupf“ Zeitung rum, das ich schon länger unbedingt ausprobieren wollte. Da war es ja wirklich Schicksal, dass genau die benötigte Menge Hokkaido noch von meiner Kürbissuppe übrig war.
Ein kleines Problem eröffnete sich mir, da die Menge im Rezept für 2:1 Gelirzucker war (und das eben nicht das doppelte gewesen ist) und wir nur 3:1 Gelirzucker da hatten. Also musste ich erstmal ein wenig hin und her überlegen und am Ende scheint meine Berechnung richtig gewesen zu sein – jedenfalls ist das Chutney weder zu fest noch zu flüssig geworden.

image

Die Gewichtsangaben beziehen sich auf das Gewicht, nach dem schälen, entkernen etc.

Zutaten:
700g Hokkaido
300g Ananas (Dose, stückig)
400g Zwiebeln
200g rote Paprika
100ml Apfelsaft
40g Salz
1 EL Currypulver
1 TL Cayennepfeffer
1 TL gemahlener Pfeffer
1 EL Kreuzkümmel
4 Lorbeerblätter
250ml Apfelessig
Gelirzucker (2:1 = 250g, 3:1 = 170g)

Zubereitung:
1. Hokkaido waschen, in Scheiben schneiden und anschließend in ca 1cm große Würfel schneiden. Ananas abtropfen lassen und Stücke vierteln. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Paprika waschen, entkernen und ebenfalls fein würfeln. Alles in einen großen Topf geben.

2. Apfelsaft und Gewürze hinzufügen und 20 Minuten kochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Lorbeerblätter entfernen. Apfelessig und Gelirzucker hinzufügen und für weitere 8 Minuten köcheln lassen. Eventuell mit den Gewürzen ein wenig nachwürzen und abschmecken, dann die Temperatur auf die niedrigste Stufe stellen und das Chutney in die sauberen Gläser füllen. Sofort fest verschließen und kopfüber auskühlen lassen.

image

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s