Zitronige Kürbissuppe


Hallo ihr lieben 🙂
Ich glaube, es gibt mehr Kürbissuppenrezepte im Internet, als man zählen kann. Deswegen habe ich es auch schon aufgegeben, nach dem ultimativen Top-Rezept zu suchen, weil es das, wie ich glaube, wohl garnicht gibt. Jeder hat so seine eigenen Vorlieben, sein altes Familienrezept, oder macht es wie ich, immer frei nach Schnauze. Das es da manchmal auch etwas abenteuerlich zugehen kann, ist wohl auch verständlich, obwohl ich stolz behaupten kann, dass bisher alle meine Kürbissuppen durchaus essbar waren. Vielleicht war die eine oder andere mal zu stark gewürzt, sodass man den eigentlichen Kern nicht mehr herausschmecken konnte, aber das kann ja mal passieren (zum Beispiel wenn bei der Chillimühle der Boden aufgeht 😉 ).
Doch für alle, die jetzt grade brennend nach einer Zutatenidee suchen, kann stelle ich dieses Rezept jetzt trotzdem hier rein. Damit die, denen ich jetzt Lust auf Kürbis gemacht habe, nicht überlegen müssen, was sie alles hinein tun könnten und damit andere sich von ihrem Familienrezept ablösen können.

image

Zutaten:
1 Zwiebel
1 Stück Ingwer (Ca. 4cm)
2 EL Öl
2 EL Kümmel
1 Hokkaido (Ca. 1 kg Kürbisfleisch)
400g Petersilienwurzel
3/4 Liter Wasser
2 Zitronen
Cayenne Pfeffer, Curcuma, Garam Masala, Salz

Zubereitung:
1. Hokkaido waschen und zuerst halbieren, den Struck entfernen, vierteln und dann in mittelgroße Würfel schneiden. Petersilienwurzel waschen und klein schneiden. Zwiebel und Ingwer schälen und würfeln.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Ingwer und Kümmel kurz anrösten, dann Kürbis und Petersilienwurzel dazugeben und mit Wasser ablöschen. Alles etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist.

3. Topf vom Herd nehmen und fein pürieren. Zitronen auspressen und den Saft in die Suppe geben. Erneut kurz aufkochen und mit den Gewürzen abschmecken.

Advertisements

Ein Kommentar

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s