Weihnachten im Sommer dank gebrannter Mandeln


Hallo ihr Lieben 🙂
Für mich ist die schönste Zeit im Jahr die Weihnachtszeit. Es duftet überall nach Keksen und es läuft herrlich kitschige Musik im Radio oder von der CD. Auf den überfüllten Weihnachtsmärkten wird man von einer Vielzahl von leckeren Gerüchen nahezu überflutet. An einem Stand riecht es nach türkischem Honig und Lebkuchen, an einem anderen nach Glühwein und Kakao. Man kann fast alles kaufen, oder einfach zwischen den Buden umherschländern und die Atmosphäre genießen…

image

Für mich sind, neben Plätzchen und Lebkuchenmännern, die mit schönsten Weihnachtsleckereien klassische gebrannte Mandeln. Und weil Weihnachten für mich das ganze Jahr sein könnte, finde ich, sind auch diese das ganze Jahr über erlaubt 😉

image

Zutaten:
200g ganze Mandeln
200g Zucker
100ml Wasser
Ordentliche Priese Zimt
Etwas Butter

Zubereitung:
1. Ein Backpapier mit der Butter einstreichen.

2. Zucker, Zimt und Wasser in eine, möglichst beschichtete, Pfanne geben und erhitzen. Zucker unter ständigem rühren auflösen. Sobald das Zuckerwasser beginnt zu köcheln beginnt, werden die Mandeln hinein gegeben. (Es macht nichts, wenn der Zucker noch nicht völlig aufgelöst ist.)

3. Mit einem Holzlöffel immer wieder die Mandeln in der Pfanne umrühren. Es ist wichtig, dass die Mandeln ständig in Bewegung bleiben, damit sie nicht dunkel werden und der Zucker nicht anbrennt. Sobald das Wasser völlig verdampft ist, wird der Zucker leicht krümelig. Jetzt geht es relativ schnell; die Mandeln und der Zucker bleiben so lange in der Pfanne und werden umgerührt, bis ein Teil des Zuckers sich auflöst und der krümelige Zucker dadurch an den Mandeln kleben bleibt.

4. Wenn dann der größte Teil des Zuckers an den Mandeln klebt, müssen die fertig gebrannten Mandeln sofort aus der Pfanne genommen werden und auf das gefettete Backpapier geschüttet werden. Die Mandeln sollten möglichst nicht aneinander kleben und relativ einzeln liegen, während sie auskühlen.

image

Variante
Man kann anstelle von Mandeln natürlich jede andere Art von Nüssen nehmen. Ich finde zum Beispiel, dass gebrannte Haselnüsse ein wenig wie Nutella schmecken 🙂

fiebieskuechenchaos ist auch auf Facebook zu finden: https://m.facebook.com/fiebieskuechenchaos

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s