Schoko-Mokka-Cupcakes


Soo, hier kommt mein erster Eintrag. Schoko-Mokka-Cupcakes. Ich habe sie das erste mal für eine Freundin zum Geburtstag gemacht und das allgemeine Feedback war sehr positiv. Das Rezept von dem Teig ist aus meinem Lieblings(cupcake)backbuch Cupcakes von dem Verlag Love food. Wenn ich richtig bin, kann man es für ca 5 Euro im Depot kaufen. Die Creme ist eine Eigenkreation, die einmal aus der Notlage entstanden ist, dass ich nicht mehr genug Zutaten für eine klassische Buttercreme hatte und dann einfach auf gut Glück diese Mischung ausprobiert habe. Seither habe ich sie immer wieder gemacht und weiter verfeinert, bis ich schließlich zu diesem Ergebnis gekommen bin 🙂 Was ich persönlich sehr gut an ihr finde ist, dass die (wenn sie sehr gut wird und das wird sie meistens) außen leicht hart und innen locker fluffig ist.

Aber lange Rede kurzer Sinn, hier kommt das (erste) Rezept! 🙂

Zutaten (für Ca 12 Stück):
Teig:
250g Mehl
2 geh. TL backpulver
2 TL Kakaopulver
1 TL espressopulver (wenn man kein espressopulver hat, kann man auch einen starken espresso 20 ml machen und anstelle von 20 ml Milch nehmen)
150 ml Milch
1 portionsbeutel cappuccinopulver (Ca 20g)
150 ml neutrales Öl
100g brauner Zucker
2 Eier

Creme:
50g Butter
80g brauner Zucker
2 EL Milch
1 EL starker Kaffee
250g puderzucker
12 Schoko-Mokka-Bohnen

Zubereitung:
1. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Das Muffinblech mit Papier auslegen. Mehl, backpulver, kakaopulver und cappuccinopulver in einer Schüssel mixen. Milch erhitzen und mit espressopulver (fertigem Espresso) erhitzen (nicht kochen!)

2. Öl, Zucker, Eier und Milch-mischung glatt rühren. Mehlmischung zügig unterrühren. Teig in blechvertiefungen füllen und Ca 25 min backen. Muffins abkühlen lassen.

3. Creme: Butter, Zucker, Milch und Kaffee in einem Topf erhitzen und 2 Minuten aufkochen. Puderzucker langsam unterrühren. Evtl. mehr Milch oder kaffe teelöffelweise dazugeben, bis eine nicht allzu dicke Masse entsteht. In einen spritzbeutel füllen und muffins damit verzieren. Bevor die Creme trocknet, je eine Mokka-Bohne auf die Cupcakes setzen.

Ich würde mich sehr über ein hoffentlich positiven Feedback von euch freuen! 🙂

Advertisements

Nur keine falsche Scheu, einfach was nettes schreiben ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s